Ich bin gerade 2 Stunden gesessen und habe für die WIMA eine Liste der möglichen Veranstaltungen zusammengesucht, hier das Ergebnis:

Safebike (gratis), 2 Blöcke – Frühjahr und Herbst
Wird von der Stadt Wien angeboten (nicht nur für Wiener!) , findet im Fahrsicherheitszentrum Pachfurth (Bruck/Leitha) statt.

Ist gratis, Gruppen sind möglich.
Das Training beinhaltet Klassiker, aber auch Rutschplatte (für Motorräder!!) , Wheelie Trainer (ab 2016), und absolut absurde Trainer, die für interessante Varianten bürgen.
http://www.motorradreporter.com/artikel/safebike-fahrtrainer-aflenzer?tid
http://www.motorradreporter.com/artikel/safebike-fahrtrainer-stevemachine?tid
http://www.motorradreporter.com/artikel/safebike-fahrtrainer-robert-moses-kuca?tid
http://www.motorradreporter.com/artikel/safebike-fahrtrainer-der-gro%C3%9Fe-nesut?tid
http://www.motorradreporter.com/artikel/safebike-fahrtrainer-karl-knaus?tid
Jedesmal etwas dazu gelernt.  😉  und, weil guter Asphalt, perfekt um Schräglagen auszuprobieren.

VfV  (eine Spende) Termine ab März

Hat Ladies Day, Basis, Pefektion und Trial Kurse.
Alle schon probiert,
Ladies Day hat als Besonderheit das Aufrichten eines Motorrads (allein, ohne Hilfe) und eben nur Frauen am Platz, entspricht ansonsten dem Basistraining.
Perfektion ist eine kleine Steigerung, aber ebenfalls leicht für uns zu beherrschen.
Trial ist interessant, weil man sehr diffizile Bewegungen am Bike lernt und war für mich trotz der einfachen Übungen sehr anstrengend. (Man steht fast die ganze Zeit am Bike und die Konzentrationsanforderung ist relativ hoch)
Der Asphalt dort ist nicht mit den Fahrsicherheitszentren von Pachfurth und Öamtc vergleichbar, entspricht eher normalen Straßennveau, daher immer spannend, aber wann hat man schon Gelegenheit eine Weiße Maus zu hetzen?  😉

Öamtc
Hat mehrere Kurse im Programm (alle kostenpflichtig – für Mitglieder Reduktion bis zu 30,- €)
Asphalt grandios, Go Kart Strecke optimal, hier werden die Rastennippel immer ein wenig kleiner  😉

Winter warm up  (89,- €)    ab 1.4. 2016
Die günstigste Art des Trainings, immer am Anfang der Motorrad Saison, wenig Termine

Aktiv Training  (210,- €)   ab 1.4. 2016, geht über die gesamte Saison
All in one Kurs, der ebenfalls gute Basics vermittelt.

Dynamik Training (210,- €)  ab dem 5.4.2016
Für die Schnellfahrer unter uns, um sich ein wenig mehr an den sicheren Grenzbereich heranzutasten..

Drift Hallentraining (299,-€)
Habe ich noch nicht gemacht, schaut aber lustig aus  🙂

1000PS Gripparty (von 80,- bis 250,- € – April bis September 2016)
Renntraining auf einer Rennstrecke (Wachauring, Brünn, Pannoniaring, Red Bull Ring, Slowakiaring)

Ist für alle Motorräder möglich, habe ich noch nie probiert, will ich aber unbedingt 2016 einmal ausprobieren.

TerraX
Ladies Special  (169,- €) inkl. Leihmotorrad und Ausrüstung  (Juni – August 2016)
Für alle die ernsthaft in das Enduro fahren einsteigen wollen, dann am Besten gleich mit den Profis lernen.

Hier gibt es auch Enduro Touren in der Türkei, etc…

Enduro Training (gratis) inkl. Maschine, ganzjährig
Biete ich selber an, falls jemand von Euch Interesse hat auch im Gelände fahren zu können, dann kann ich gerne die Basics vermitteln.

Besuch am Erzbergrodeo (Tageskarte 30,- €),
oder im Fahrerlager, als eine Begleitperson ca. 60,-€ für 4 Tage

Volles Programm mit Hitze und Staub, oder Kälte und Regen  – kommt ganz drauf an  😉

Tagesausflüge  (ausgeborgt  ;-))

bis zu 600km am Wochenende,

Besuch von Motorrad Messen (zB. Bike Tulln 2017, Bike-Linz 2016), etc….