Versya

Mein schräges Leben

Monat: Mai 2015

Frauenlauf

Hallo,

heute fand der 28. Österreichische Frauenlauf statt:

2015-05-31_09-22-06_792Ich natürlich mittendrin.

So wie imemr eine sehr gute Stimmung!  🙂

Und ausnahmsweise, auch einmal ein respektables Ergebnis:

Frauenlauf  😉

Das Training hat sich ausgezahlt….

Letzte Wartungsarbeiten

Sicherheitshalber, noch als letzte Vorbereitung für das EBR, Ölwechsel, KTMLuftfilter und Zündkerzentausch

und Neumontage des Schalldämpfers.

Das war ebenfalls an der Zeit:Auspuff stopfen I

 

 

Jetzt wieder wie neu:

Auspuff stopfen II

und zum Abschluss die Probefahrt:

GPS Track a speed  Höchstgeschwindigkeit 116 km/h (auf eher geraden Strecken), aber immerhin.

Rettungsdienst

Da Junior in einer Save Zone inmitten der Scouting Dead festsaß, musste ich wohl oder übel den langen Weg  dorthin aufnehmen, um ihn aus der Misere zu holen.

Überraschenderweise stellte sich heraus, dass das mit Koordinaten bezeichnede Gelände in unmittelbarer Umgebung meines Zielgebiets in ca. einer Woche liegt.
Nur der Sicherheit halber, habe ich dann gleich ein wenig die Gegend erkundet  😉
Nicht, dass ich dann dort über “Zombies” stolpere.

HeimatgefühleAbenteuer ErzbergAnnäherung

9 Tage noch:

HimmelreichNormaler Himmel über dem Erzberg
Erzberg Temperatur

Definitv zu kalt für Zombies  😉

Also keine Gefahr !  🙂

Die (h)eilige Reserve

Letztes Jahr ist mir ja meine Maschine, auf Grund eines Fahrfehlers, in einer Kurve auf halber Strecke des Prologs abgestorben.
Danach dauerte es lange 5-7 Minuten bis ich die Maschine anrollen durfte (Strecke musste erst sicher frei sein), damit Sie endlich ansprang.

Das kostete mir, nach einem bis dorthin, relativ fehlerfreien Lauf (natürlich nur in der unteren Amateurliga  😉  ) natürlich viele Plätze. Ist eigentlich der Grund, warum ich das heuer wieder gut machen möchte. Daher: Niemals wieder!

Deshalb habe ich mich nun mit Ersatzzündkerzen für beide Maschinen ausgestattet, damit ich vor jedem Rennen eine neue Kerze verwenden kann. Nie wieder möchte ich diese Form der – unnötigen – Verzweiflung spüren, nie wieder……

Zündkerzen

Zurück zur Baustelle

Hallo,

endlich, wunderschönes Endurowetter, die Sonne scheint, die Temperatur ist angenehm warm, ohne heiß zu sein. Herz was willst Du mehr? 🙂

Damit ist die Sache klar, es geht wieder zum Training in unsere Lieblingsgrube.

Erste Überraschung: BaggerHier war eindeutig ein Bagger am Werk!

Gott sei Dank, war die Kante nicht überall dermassen abgehackt, eine kleine Rampe war lose vorhanden und wir haben sie genutzt.

DeerIm verwachsenen Bereich kreuzte uns ein überraschter Rehbock,
den wir in Ruhe ziehen ließen, bevor wir die “Geländebesichtigung” abschlossen.

tire

Ich hatte natürlich vor der Wegfahrt den Reifendruck gecheckt, umso überraschter war ich, als mein Hinterrad in den Kurven so gar keine Stabilität hatte. Ein kurzer Blick auf den Reifen machte alles klar: Patschen!  🙁

Kein Wunder, wenn da der Gripp nicht so richtig aufkommt. 🙁

Naja, kann kompensiert werden, einfach etwas schneller fahren und die Kurven driften  😉 aber, leider:

muffler
Die Aufhängung meines Schalldämpfers brach bei einem – eigentlich harmlosen – Rutscher ab  und der Lärm der folgte war wahrlich nicht ohne……..

So mussten wir uns zusammenpacken und langsam, mit niedriger Drehzahl, den Rückweg antreten. Gerade heute, eigentlich wollte ich zu Hause das Kerzenbild checken, aber so: Sinnlos.

Am Rückweg treffen wir normalerweise nie Leute, aber genau diesmal bin ich mit meiner Ruine an 8-10 Spaziergänger vorbeigekommen, grrr…   es kommt aber immer alles zusammen.
Zu Hause angekommen wurde der Schlauch (2 Löcher!) geflickt und gleich der Reifenmantel gewendet (immerhin, ein Synergieeffekt  😉  ) und natürlich der Schalldämpfer wieder an der Auspuffbirne angebracht.
Auspuffdreck
Der Dreck am offenen Ende, und der Umgebung davon, war einfach unbeschreiblich…  🙁

Auspuff Reparatur
Den Schalldämpfer habe ich nun provisiorisch mit einem Lochband befestigt, Dauerlösung ist das aber leider keine…

Wo habe ich, wohl in einem optimistischen Anfall, den Ersatzteilkatalog hin verräumt?

Female Ride Day – Frauen Motorrad Tag

Heute ist der internationale Female Ride Day.
D.h. Frauen weltweit sollten an diesem Tag eine Motorradtour machen.
Trotz mässigem Wetter habe ich mir eine Tour in den wolkenfreien Bereich zusammengestellt.
2015-05-03 00_30_42-IFRD

 

 

 

2015-05-03 01_08_16-IFRD Speed

 

Da relativ wenig Verkehr war, ging die Runde auch recht flott vorbei.

 

 
2015-05-03_15-24-38_951In Carnuntum habe ich dann auch kurz Rast gemacht, und die römischen Ausgrabungen besucht.

 

Es war eine schöne Runde, in Gesellschaft wäre sie wahrscheinlich noch schöner gewesen.

Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal.

© 2018 Versya

Theme von Anders NorénHoch ↑

[:de]Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website in Übereinstimmung mit der Europäischen Allgemeinen Datenschutzverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich dazu entschließen, das Tracking zu deaktivieren, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, das diese Auswahl ein Jahr lang speichert  Ich stimme zu, Ich lehne das ab [:en]This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny [:]
1157