Zum 4. Mal fand am letzten Juni/Juli Wochenende das bereits gut etablierte, vom Motorradmagazin Österreich ins Leben gerufene, Ladiescamp statt. Der Veranstaltungsort: Der Wachauring in Melk, der neben der Supermoto Rennstrecke auch das Fahrtechnikzentrum des ÖAMTC beherbergt. Die Teilnehmerinnen: Motorradfahrerinnen aus Österreich und Deutschland, die die teilweise weite Anreise (Tirol, Kärnten, Frankfurt) nicht gescheut haben. Und, so waren auch diesmal beide Tage restlos ausgebucht. Es ist jedesmal eine Freude, die Begeisterung der Teilnehmerinnen zu sehen. In der mörderischen Hitze an beiden Tagen  (irgendwo zwischen 39° und 41°, und das in voller Motorrad Schutzbekleidung,  wurde eindrucksvoll gezeigt, wer tatsächlich das schwache Geschlecht ist. 😉

 

Das Ladiescamp 2019 hatte folgende Stationen für uns zu bieten:

  • Brems- und Kurventechnik  inkl.  Ausscheidung für den Bewerb “Österreichs sicherste Motorradfahrerin”
  • Fun Park und Track Race schnuppern  – Kurze Runden mit exotischen Fahrzeugen drehen
  • Reise- und Sicherheits-Bekleidungsworkshop
  • Trial und Offroad
  • Aufheben und rangieren eines Motorrads
  • Rennstrecke
  • und, das ganz besondere extra Goodie: Testfahren aktueller Motorradmodelle in der nahen Umgebung (leider wieder ohne Triumph, Aprilia und, uns zwar weniger wichtig, Harley Davidson)

 

 

 

 

Der Aufbau war bereits am Freitag, ich war natürlich wieder vor Ort, um ein wenig mitzuhelfen, und den Wima-Austria und den WRWR Banner prominent anzubringen. Die Wetterprognose für beide Tage war fantastisch, beinahe schon zu fantastisch. Am Samstag gab es 38°  und am Sonntag erreichte die Temperatur sagenhafte 41°, wohlgemerkt auf einem asphaltierten Gelände, ohne Schatten. Die Motorradmontur, so leicht konnte sie an diesem Tag gar nicht sein. Das Ladiescamp ist reich an Stationen, und auch dieses Mal wurde sie von den Teilnehmerinnen begeistert in Anspruch genommen. Unheimlich, wie viel Energie, Spass und Freude den ganzen Tag über zu sehen war.

Am Abend gab es logischerweise hier und da die ersten Ermüdungserscheinungen, aber das Gros blieb bis zur letzten Station aufrecht und dabei. Resultat des 2. Tags: Petra Oberger, gewann die Vorausscheidung für den Bewerb sicherster Motorradfahrer Österreichs und wird damit Ende August am Finale teilnehmen! Wir anderen, werden die nächsten Monate wieder vom Erlebten zerren und freuen uns schon auf das nächste Jahr         

 

 

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/Xcr8ZDl9KFE