Relativ spätes Aufstehen, der Abend im Festzelt fordert dann doch seinen Tribut.
ReifenrepNach dem Juniors Vorderrad wieder Luft verliert, komt nun doch ein neuer Schlauch zum Einsatz und, weil ich gerade schon dabei bin, wird meine linke Gabel auch gleich ausgebaut  und die Gabeldichtung neu eingesetzt.
In dieser staubigen Umgebung ein Horror, aber leider dringend notwendig.

2015-06-06_11-21-10_314Um uns vor der Hitze zu schützen, und um einmal auch ohne Junk Food auszukommen, beschließen wir Eisenerz zu besuchen, um dort zu Mittag zu essen.

Wir finden dort das Bräustüberl und können es jederzeit empfehlen.

Auch der Schatten, war eine wahre Wohltat!

2015-06-06_14-35-33_272Nach dem Mittagessen noch eine kurze Rast und dann beginnt wieder das lange Anstellen, im Vorstart.

Das alles in voller Montour und in der prallen Sonnen.

Ein Feuerwehrschlauch wäre eine Wohltat gewesen.

Im Endeffekt geht es dann nach ca. 1 1/2 Stunden los:

vlcsnap-2015-06-07-00h16m19s609Die Strecke noch zerklüfteter als am Vortag, denoch auch gleich mehr Schwung vom Start weg, schließlich möchte ich den 5. Platz verteidigen.

vlcsnap-2015-06-07-00h08m38s829

Leider wird im Endeffekt nichts draus.

Auf halber Strecke fügt ein Stein”chen”  meinem Vorderradschlauch ein massives Loch zu2015-06-06_16-01-56_28 small.

 

 

 

Ab diesem Zeitpunkt spüre ich jeden Stein direkt auf der Felge.

Highspeed schaut ab da leider nur noch nach Low Speed aus…, schade.

 

Im Endeffekt wird es dann Rang 6, auch nicht schlecht…, wenn man bedenkt, dass die Plätze 1-4 nur Profifahrerinnen sind.  🙂

Danach steht nun ein erneutes Reifenwechseln an….  ich sollte umsatteln auf Motorradmechanikerin  😉

WP_20150606_13_15_43_Pro

Als Endschädigungbekommen wir jedoch wenigstens ein Autogramm von Ossi Reisinger  🙂