Wheelies, oder so

Hallo,

wie gesagt, nach dem Erzberg ist vor dem Erzberg. Daher geht das Austoben einfach weiter.
Da ich am Erzberg natürlich bemerkt habe wie weit ich tatsächlich bin, und was tatsächlich noch möglich wäre, habe ich jetzt neue Ziele defineirt, um mich weiter vorzubereiten.
Zuerst: Der Todeshang!  Ist natürlich nicht tötlich, aber so wurde er vor ca. 20 Jahren, vor Schließung der Strecke, genannt.
Ihn habe ich als Trainingsobjekt erkoren, bisher schaffe ich 2/3 des Weges, aber das wirklich steile FInale ist noch unüberwindbar  😉

Was den Hang auszeichnet:

  • Ungünstige Anfahrt, d.h. extrem wenig Schwung vorab aufbaubar.
  • Ein paar Büsche und Jungbäume im Hang – gestürzte Fahrer Simulation  😉
  • weicher Lehmboden, d.h. wenig Grip
  • Progressiver Steigungsverlauf.  Von mittel steil bis im Finale sehr steil.

Fotos des Hanges werde ich nachreichen, derzeit fehlt mir ein wenig die Luft dazu  😉

Zum Auflockern haben wir auch noch einen zweiten Punkt aufgenommen:

Wheelies!
Bisheriges best of :

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://youtu.be/FtAaID_mUHM

😀

Kommentar hinterlassen