Hanna

Tag 8, Wima Rally 2019

Es ist ein ruhiger Tag. Viele müssen erst ankommen, die offizielle Eröffnungsfeier ist erst am Abend.
Damit stellt sich natürlich die Frage, was mit dem Tag anfangen? Das Wetter schaut gar nicht so schlecht aus. Es wäre schade, einfach nur am Gelände herum zu flanieren.

Im  Goodie Pack waren schon die Aufgaben für die Rätselrally (Treasure Hunt), und diese schauen auf den ersten Blick nicht so aus, als ob sie einfach zu finden sind. Ich glaube, dass eine interessierte Wima UK Geschichts- und Geografie Professorin hier mitgearbeitet hat. Daher will ich diesen Tag nutzen und zumindest die ersten Stationen schon heute anfahren.
Da solche Rätselrallyes alleine fad sind, frag ich in die Runde und Hanna – die ich, als ebenfalls Österreicherin, bisher nur via Telegram kennengelernt habe! – möchte mit.
Supi, eine gute Gelegenheit sich besser kennenzulernen.

Wir entscheiden uns dafür die Fragen von hinten nach vorne abzuarbeiten,
um andere Wima Gruppen nicht beim Suchen zu behindern 😉
Es war eine gute Entscheidung, da wir dadurch nur wenige Motorrad Grüppchen treffen und damit bei keiner Station ein Parkplatz Problem haben.

Die Runde führt von Castleton aus spiralförmig im Gegenuhrzeigersinn, um viele dicke Regenwolken herum,  durch den wunderschönen Peak District.
Der Fragenkatalog ist 5 Seiten lang und fragt landschaftliche,  kulturelle, historische, Straßen bezogene und Sightseeing Standorte ab.

So treibt es uns vom Derwent Dam über den Snake Pass nach Glossop, also bereits zu den Ausläufern von Manchester. Es geht weiter nach Süden, via Hayfield nach Chapel en le Frith, das auf Grund von Sperrungen nur  mit einem großen Umweg überhaupt erreichbar ist. Dann geht es via Whaley Bridge (ja, der Ort mit dem beinahe Dammbruch) nach Buxton.

Wir sind wirklich flott unterwegs, und nach einer kleinen Rudne durch den park, geht es auch schon weiter. Von Buxton biegen wir auf die Goyts Valley Lane zum Erwood Reservoir ab.  An einem kleinen Marien Marterl vorbeikommen wir zum Reservoir, das einen Segelschule beherbergt. Warum gerade hier ist mir nicht ganz nachvollziehbar, denn im Gegensatz zur restlichen Gegend, die dauernd starke Winde hat, ist es in dieser Senke eigentlich windstill und der Stausee spiegelglatt.  😉
Weiter ging es über das wunderhübsche Goyt River Valley zur Cat and Fiddle.

Hanna ist unermüdlich, daher geht es auch schon wieder weiter via Bakewell (und die Auslagen der Bäckereien entlang der Straße zeigten auch das well 😉  )  zur Haddon Hall die ein sehr eindrucksvolles Bild bietet.
Über  Wirksworth und dem  Stoney Wood, geht es weiter zu den Cromford Mills und den Ruinen an der Brücke über den Derwent River (Piscatoribus Sacrum)


Der Tag ist mittlerweile sehr weit fortgeschritten, so beginnen wir mit der Rückfahrt, nicht ohne am Rückweg noch die Höhen von Abraham zu finden und final zurück nach Castleton zu kommen. In Summe haben wir ca. 205 km zurückgelegt und sind ganz schön herumgekommen. Hanna hat sich als nette und flotte Begleitung herausgestellt. Sicherlich ein Mädl mit dem frau Pferde stehlen kann.
Fertig sind wir mit den Fragen der Rätselrally noch nicht, aber der Eröffnungsabend der Rally startet gleich und wir müssen uns noch umziehen. Im Laufe des heutigen Tages  sind noch weitere Wima’s angekommen. In Summe sind wir jetzt 238 Teilnehmerinnen.
Die Eröffnung, das Essen und die Musik sind top!
Damit ist die Woche gestartet.



Wetter: 8°-15°, wenig Regen, Sonne!

Strecke: 205 km

9 Kommentare

  1. Hi,
    ja, fast trocken 😉
    Für Gewinner in Kriegen gelten immer andere Bedingungen. Es gibt in den UK regelmäßig Reenactments zB.: https://www.ww2lha.co.uk/ zum WW2, das wird in Deutschland wahrscheinlich nicht so oft zelebriert werden.
    In Deutschland (dieses Jahr) sind es dann nochmal 100 Weiberleut mehr. 😉 Und, – erstaunlicherweise – war es immer genial. 🙂

    1. Find’ ich gar nicht so erstaunlich …
      Solang’ keine brauchbaren Männer dabei sind … 😉
      D hat für die Wimas klare Vorteile: es ist nicht so weit und seltener 14 Tage lang voll verregnet. Wieso 100 mehr ? Ist die Community gewachsen ;-? Viel Spaß, wenig Arbeit im Voraus. Man merkt’s auch schon: 2 Beiträge innerhalb von 24 Stunden. Rekordverdächtig – 😉
      Kriegsspiele als Schauspiel ohne Aussage find’ ich so bescheuert wie Passions(sic!)spiele. In D ist vermutlich für so etwas das Mittelalter der jüngste Zeitrahmen, immerhin 😉 … Die Faschisten auf beiden Seiten welche nicht im Militär dienen, üben halt heimlich, wie mann gewinnt. Das kann ich immerhin verstehen…

      1. Mir ist eigentlich weiter lieber, aber als Officer kann ich schlecht schwänzen.
        Die 100 mehr sind eigentlich fast nur Deutsche (die es ja dann nicht so weit haben) und Neuzugänge als Nebeneffekt aus dem WRWR Event.
        Ja, ich muss mich eh bremsen, sonst bin ich viel zu schnell fertig, womöglich noch bevor der Corona Hype komplett abflaut. 😉

        1. Corona ? Ist das eine neue Moppetmarke ? Hört sich für mich spanisch an…
          Wir könnten zuvor einen Ausflug an die Wolga machen, wenn dir Sindelfingen zu nah ist (wo genau die Rally im Juli stattfindet, steht ja nirgends auf der Wima-Seite – das willma dann doch lieber persönlich … verstehe ;)). Denn gestern erhielt ich die erste Anfrage, wann mann endlich das Buch der Reise mit der Diesel kaufen kann – mußte ich leider absagen, denn die dafür ins Auge gefaßte Enfield ist verkauft und zulassungsfähige sind in Europa ähnlich selten wie Egli-Hondas. Aber mit der TT wär’s auch interessant. Nur isses 5mal so teuer… Das könnten wir ev auch vor oder nach dem nächsten Stammtisch der Wima am 4. Februar beim Assy besprechen, Frau Officer – theoretisch … 😉
          *duckundrenn*

        2. Jetzt wollt ich ein Mail hinterherjagen, zur Sicherheit – doch siehe da … LOL 😉
          Kannst jetzt beide Beiträge löschen oder auf Überarbeitung wegen Motorrepararatur des Richtigtakterls plädieren 😉 …

          1. Zwischenzeilen lesen zu können und seinen Frau zu stehen ist eine sterbende Fähigkeit, das freut natürlich zu hören, schriftlich halt…
            … was jetzt trotzdem nicht ganz erklärt, weshalb der Aufruf von ‘Crooked’ einen Error 404 erzeugt …
            ~duckundnochschnellerwegrenn~

          2. Gefixed, bin am Weg um sotiale Kontakte zu pflegen, daher auf – nicht funktionierende – Automatik der Veröffentlichung gestellt. Jetzt halt wieder manuell

  2. Ein Tag ohne Regen ? Wie fühlt sich das an ;-?
    Na ganz ohne war’s ja nicht, dafür spricht das hochgeschlossene schwarzrote Dekolletè von Hanna !
    Segelschule: ist klar, warum sie dort ist – auch am Neusiedler See gibt es Segler, die am Heckkorb dort Halter für die Blumentöpfe montiert haben, wo andere die Fender stauen und die an jedem WE erneut feststellen, daß ‘heute’ entweder zu wenig oder zu viel Wind ist ;-! Deren englischen Geschwister im Geiste lernen deshalb Segeln hier … 😉
    238 WeibsenMoppetTreiberInnen und mindestens 1 Mann (Spycam) – ob das gut geht ;-?
    Das photografierte Prospekt der Dam Busters hat mir einen Flash verursacht. Ich glaube mich zu erinnern, daß die Bombersquadron 651 (?) unter Anderem auch hier trainierte, um die technische Glanzleistung des Konstrukteurs, den Einsatz der ‘Rollbombe’ zu üben. Die Briten sprengten damit im Mai 43 jeweils ein Loch in die Möhne- und Edertalsperre, was eine Flutkatastrophe auslöste. 1600 Menschen starben, viele Dörfer wurden einfach weggespült, mit von der Partie waren auch Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter. Noch in Kassel, 50 Kilometer entfernt, stand das Wasser zum Teil kniehoch in den Straßen – viele (Tiere und) Menschen, welche wegen des Bomberalarms in die Keller flohen, ersoffen jämmerlich… ist für mich eindeutig ein Kriegsverbrechen. Dabei war der strategische Erfolg mäßig: die Rüstungsproduktion im Ruhrgebiet war only veryvery marginal betroffen, beinahe die Hälfte der Bomber ging verloren… Briten scheinen wenig Ethik zu besitzen, die scheinen immer noch stolz auf ihre Leistung zu sein – falls sie sich damit von hintenrum schmücken…

Schreibe einen Kommentar zu Olpo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.