Versya

Mein schräges Leben

Stalker

Den Kerl hatte ich auch schon mal in der U-Bahn….
Leider hat er mich nicht berührt   😉

stalkerDer Artikel ist sowohl in Österreich, als auch in Heute erschienen, beides Gratiszeitungen aus der U-Bahn selbst ….

5 Kommentare

  1. Yeahhhh … Shotokan rulez – und Debian … 😉 …

    °lp°, streetfigthervienna, NeverÖffisUsa 😉

    • Versya

      Freitag, der 23. Dezember 2016 at 08:55

      Ich hatte ihn noch ein paar Mal danach und der Kerl nervt!
      Das letzte Mal, ich war mit einer Freundin unterwegs, war ich ein wenig besser vorbereitet.
      Ich saß ihr gegenüber und sie hat ihn durch die U-Bahn kommen sehen. Darauf hin habe ich ein Gratisblatt genommen und mich ganz tief in die Lektüre vertieft. 😉
      Als er bei uns angekommen ist, hat er seine übliche Frage: “Darf ich Dich auf ein Bier einladen?” gestellt, die ich einfach ignoriert habe. 😉
      Da er die Angewohnheit hat in solchen Fällen lauter nachzufragen, habe ich mich weiter taub gestellt. Als er das dritte Mal noch lauter nachgefragt hat, bin ich direkt vor diesem Kretin vom Sitz aufgesprungen, hab auf ihn hinuntergeschaut – er ist sicher einen Kopf kleiner als ich – und ganz laut (Nebelhorn Lautstärke 😉 ) NEIN “gesagt”.
      Sein Sprung zurück, war Gold wert 🙂 🙂 🙂
      Er ist dann auf Grund meines “Blicks” davon gegangen.
      Die Blicke der anderen Fahrgäste waren teilweise entsetzt, teilweise belustigt. Ein älterer Mann uns schräg gegenüber hat danach nur gemeint” Bravo, war höchste Zeit”
      Angegriffen hat er mich aber leider noch immer nicht, er weiß offensichtlich, dass so etwas gefährlich sein kann. 😉

  2. Versya

    Freitag, der 23. Dezember 2016 at 10:46

    Es gab keine Gelegenheit mehr, aber er wird es sicher wieder machen, er ist einfach seltsam.
    Er spricht ja auch Frauen an, wo der Freund daneben steht….

Schreibe einen Kommentar

© 2019 Versya

Theme von Anders NorénHoch ↑