Versya

My slanted Life

Motorbike Adventure

I’ve been looking for a new multipurpose motorbike for some time now, so that I can move on the road, but also in a light terrain (not just on a gravel road).
The Triumph Tiger 800 XCA looks very well from the setup, the price however look less favorable.
If I count some paniers, etc to the basic price, it sums up to about 16,000, – ÔéČ easily …
Some may be fine with paying a nice sum for a new bike, i, for my part, do not strive for it.

Even more, as I have no problem to drive a motorcycle not as the first (owner). For me it is – with all my love for my Versys – a vehicle, basta.
Thats why my motorcycles (but also cars) get no names, which would be really ridiculous, in my opinion …
Heeeyy “Speedy”, I will throw you down these slope now , you are not angry anyway? Muhahaha
Ok, but wrong topic, or not, depending on the perspective. ­čśë

To make matters worse, my current job is only 8 months old, and is limited until the end of June.
Who knows if I still have a regular (a regular, and not the constant income of the PES :-P) income after that date?
The last 2 years have shown me personally, in a very harsh way, that a safe workplace can become unsafe and new jobs in my area of ÔÇőÔÇőactivity are very rare.
With so many job changes in a short period, and accompanied with this, a worse income for some period, a large part of my savings is spent, ie. at the moment I am a little short on savings.
And again wrong topic, or not, depending on the perspective. ­čśë

I therefore follow the current second hand offers, etc … in order to snatch a bargain, but so far the result is disappointing. Even the long winter has caused very few people to sell their motorcycles and to look into something new.
And despite the crowds at the bike in Tuln the number of used motorcycles in the usual ads has not changed ….
I therefore consider a new (used) motorcycle as a rather long-term project and only do look just a little over the horizone what is currently in the pipeline with the manufacturers.

Accidentally i found the in Motorcycle news article, that reports on a KTM Adventure 790?
Sounds exciting, even if a serial production probably will not happen before 2018 and as far as I know KTM, the first motorcycles will not appear until autumn in the market. ­čśë
It would fit into my own definedlimit of 800cc very well, and would probably not be as gigantic as the current 1090 Adventures from KTM.
Alone the thought of this motorcycle semi-loaded down to the ground, brr …. how can men lift them?

The question now is: Waiting for the KTM, or waiting for a cheap Tiger 800 XCA?

11 Comments

  1. Wenn Du wirklich ein bisschen ins Gel├Ąnde willst, dann z├Ąhlt jedes gesparte Kilo zehnfach und jedes zus├Ątzlich PS ist nur unn├╝tzer Balast.
    Ich fahren eine 250er Honda CRF L und bin damit sehr gl├╝cklich. Auf der Autobahn nicht so, aber 110 gehen auch dauerhaft. Auf anderen Stra├čen habe ich immer mehr Spa├č als die Leute mit den dicken Mopped (inklusive mir, wenn ich auf der 1200er fahre). Probiere mal was kleines aus.
    P.S.
    Nat├╝rlich haben meine Moppeds Namen.

    • Hi Griesi,
      danke f├╝r den Tip! Ich schaue auch regelm├Ą├čig bei Svendura vorbei und Sie f├Ąhrt mit ihrer KLX (27PS?) auch ganz lange Distanzen.
      Bewundernswert. ­čÖé
      Bzgl. Enduro habe ich ja meine EXC 200 (42PS) bzw. im Moment die FE 350 (knapp 60PS) vom Junior zur Verf├╝gung, um mich auszutoben und der Gewichtsunterschied zur Versys (bzw. einer Tiger) ist nat├╝rlich eklatant (ca. 100kg bzw. 100%) .
      Wie Du schon schreibst bis 110 recht lustig, im Gel├Ąnde absolut Top, aber ich kann sie mir – trotz Svenya’s Vorbild – mit Gep├Ąck beladen nur sehr schlecht vorstellen. Und der Sitz f├╝hlt sich schon nach 200km merklich “hart” an.
      Da muss ich wohl einmal einen Testlauf starten ­čśë * Wenn Junior mich l├Ąsst, in 7 Tagen hat er den A2 F├╝hrerschein und dann darf er sich – ganz offiziell – damit austoben…. ­čÖü

      PS: Namen, ehrlich? Ich hab auch heute einen Artikel in der Zeitung gelesen, dass viele Ihren Autos/Motorr├Ądern Namen geben. Aber dann m├╝sste ich es wohl auch putzen… ­čśë

      • Okay, f├╝r nur Gel├Ąnde bist Du also gut ausgestattet, Dir fehlt was, was auch Stra├če kann, also eine Dual Sport. Da sieht der Markt gerade sehr mau aus. Aber es gibt ja noch den Gebrauchtmarkt, der einiges an Auswahl bietet. Beim Gep├Ąck gilt das Gleiche wie beim Mopped, je leichter, desto besser. Was man nicht einpackt, wiegt gar nichts.
        Wenn das Mopped einen Namen hat, dann muss es nicht geputzt werden.

  2. Die typische Suche nach der EWMS … wer kennt sie nicht ;-? Au├čer den Bikern wohl jeder … ­čśë
    Vielleicht ist es ganz gut, wenn Du den Rubel ├Âfters umdrehen mu├čt – jedenfalls in Richtung kaufen und danach urteilen, wenn’s nicht pa├čt, wieder absto├čen – daher ├╝berlege: brauchst Du eine Triumph ? Brauchst Du Koffer ? Wozu ? Was um alles in der Welt mu├čt Du mitschleppen (meine Nachbarn fahren richtige 3Wochen-Touren mit EINER gro├čen Rolle am Heck – zu zweit mit einer -alten- AT 750) ? Was kann die Triumph, was die Versys nicht kann ? Wie oft brauchst Du wirklich ‘was f├╝r die Autobahn ? Was h├Ąltst Du von meinem eigenen kompromi├člosen Kompromi├č ;-? 650ccm und 60 PS und bei etwas Pflege – unkaputtbar … Autobahn sieht sie nur bei Dauerregen und in der Nacht – in beiden F├Ąllen ist 130 Dauergeschwindigkeit v├Âllig in Ordnung f├╝r mich – wie oft f├Ąhrst Du denn selbst wirklich auf der AB ? Die Stra├čen daneben machen doch viel mehr Spa├č. ‘Anreise’ im Urlaub ? Ok, ignaz1 stre├čt sich lieber 2 Tage im Kolonnenverkehr und braucht dann mindestens einen, um sich mental zu erholen, als da├č er 3 Urlaubstage im Winkelwerk verbringt – hier scheiden sich eben die Geister … ­čśë
    Und (Urlaubs)Gep├Ąck im Gel├Ąnde ? Sp├╝re ich fast nicht – sieh’ Dich in Enduristan um, da wirst sicher auch Du f├╝ndig – der Blizzard weist Dir den Weg ­čśë …
    W├Ąre die Honder 250 nicht gleich schwer wie meine 650er h├Ątte ich schon eine, so z├Âgere ich noch – da einen gro├čen Tank d’rauf, dann kannst Du sie immer noch unter einem umgest├╝rzten Baum durchziehen, wie Griesi es bereits getan hat – die Triumph nichtmal ohne Koffer … ­čśë
    Eine moderne, vern├╝nftige L├Âsung und preislich, ungewichtig und gebrauchtmarktvorr├Ątig w├Ąre vermutlich eine 690er KTM – Empfehlung meinerseits als guter/bester Kompromi├č, obwohl ich kein Fan bin wie Du wei├čt (?), im Gegenteil – und Svenja ben├╝tzt doch auch ein Gelkissen und sieh’ Dir an, wie Eva-Maria damit umgeht …
    https://www.youtube.com/watch?v=-U6UshcfYX0
    eine 800erTriumph ben├Ąhme sich dagegen schon irgendwie krapfenm├Ą├čig ­čśë – eine solche Wahl treffen nur solche, die eigentlich nicht wirklich gut fahren k├Ânnen – denn was kann die Triumph, was die KTM nicht k├Ânnte, au├čer bequemer zu zweit damit auf Asphalt zu fahren ?
    Thema aufstellen: ja, M├Ąnner k├Ânnen das; besonders wenn sie zu mehrt sind. Alleine: h├Âchstens ein Mal ohne Demontage der Koffer – falls sie beim Sturz nicht ohnehin verloren gehen … ­čśë

    • Hi Olpo, ich glaube, ich habe Eva-Maria schon einmal bei einem Joe Lechner Enduro Training gesehen? Ist das m├Âglich?
      Das mit dem Gewicht und Handling im Gel├Ąnde kann ich nachvollziehen, kenne ich ja von der Versys.
      Bzgl. Autobahn: Naja, auf dem Weg nach Rum├Ąnien durch Ungarn zu gaukeln stelle ich mir pers├Ânlich nicht so prickelnd vor. Au├čer, ich g├Ânne mir jeweils eine Woche Zeit, und weiche f├╝r An- und R├╝ckreise gro├čr├Ąumig, oder auf Feldwege , aus. Dann bleibt aber nicht viel Zeit f├╝rs wilde Rum├Ąnien. ­čśë
      Vom Gewicht-/Leistungsverh├Ąltnis sind die klassischen 690ccm Eint├Âpfe sicher eine gute Alternative, als da w├Ąren: KTM Enduro, oder die neue Husaberg 701er Enduro. Sicher Wartungsarm und im Gel├Ąnde sowieso schon ├╝bermotorisiert.

      Gelsitz? Ah haa! Das hat sich mir bisher verborgen, aber das erkl├Ąrt einiges ­čÖé
      Die Enduristan Taschen schauen gut aus, aber funktioniert das ohne Abstandshalter ├╝berhaupt, ohne Brandgefahr?

      • @Eva-Maria: ich hoffe nicht – auf solchen Allerweltskursen lernt man nix Wesentliches, die sind reine Gesch├Ąftemacherei und Gl├╝ckssache – da ist es besser, mit einem Ge├╝bteren selbst Erfahrungen in wechselndem Gel├Ąnde zu machen und nicht auf einer vorgegebenen k├╝nstlichen Spielwiese; denn wenn ich lese: Blicktechnik im Gel├Ąnde, reicht mir das: wer sich vorm n├Ąchsten H├╝gel f├╝rchtet, den sollte man tunlichst nicht qu├Ąlen, daher: Pffffffffft… das ist Kindergarten pur, wenn jemand etwas vormacht das er einge├╝bt und man sich danach gef├Ąlligst gro├če M├╝he zu geben hat, die ‘Aufgabe’ m├Âglichst genau nachzul├Âsen, obwohl die Art individuell gar nicht pa├čt – so kommt man nie drauf, was man anders (und eben pers├Ânlich besser) machen w├╝rde. Eine andere Sache ist es, wenn Dich einTrainer beobachtet, egal ob auf dem Ring oder im Gel├Ąnde und Dir Ratschl├Ąge gibt – bei Profis macht mans ja auch nicht anders, wieso denn sollten Amateure grundlegend d├╝mmer/lernresistenter sein…
        @Svenja: korrigiere: nicht Gel sondern Air, Punkt 8: http://www.svendura.de/tipps.php … f├╝r mich is das nix, ich hab im Winter meine Gelbank gegen eine serienm├Ą├čige getauscht ­čśë
        @Anreise: durch Ungarn bin ich Richtung Serbien in einer Richtung 6 Std unterwegs gewesen (weil ich doch auch ganz kleine Stra├čen probiert habe, das solltest Du eigentlich gelesen haben), auf der R├╝ckreise und der Direttissima ganze 3, auf tlw. neuen, fast leeren Stra├čen, die man mit AB-Geschwindigkeit durchrasen kann (theoretisch) – alles mit dem 50er Rolla … nur Feldwege w├Ąr’ allerdings fad geworden, die Fahrt durch D├Ârfer war Ok und allemal interessanter als auf der AB st├Ąndig neue R├╝cklichter zu verfolgen ­čśë
        @Enduristan: Du hast Dir vllt die Monsoon-Taschen angesehen (?) – ich halte sie f├╝r ├Ąhnlich schlecht positioniert wie Koffer; bei meinen Blizzards gibt es (auf dem Honder) kein Problem mit Hitze -den Hitzeschutz h├Ątte ich mir sparen k├Ânnen- die Taschen h├Ąngen im Bereich des Luftfilters, also beinahe schwerpunktneutral hinter meinen Knien. Darin sind (Sommer)Schlafsack, Thermarest, Handtuch, Badehose, 3 Garnituren UW, Sandalen, Kulturbeutel, Doppelhub-Luftpumpe, Werkzeug und als Luxus eine Minikaffeemaschine samt Gelkocher untergebracht. Was ich ev sonst noch ben├Âtigen k├Ânnte, mu├č in den Rucksack (Nahrung) bzw Wasser im Camelbag hinten dran bzw in den Kanusack auf dem Gep├Ącktr├Ąger (leichtes Regengewand, leichte Fleecejacke, leichte Leinenstiefel). Da die beiden Benzin- bzw ├ľlflaschen an den Blizzards hinten dranh├Ąngen, k├Ânnte ich den (1kg schweren) Biwaksack (oder das knapp 2kg leichte 2Mann-Zelt) auf eine der Taschen schnallen (oder ev auf den Lenker, beide haben in etwa gleiches Packma├č) und auf die andere eine (kleine) XS-Zusatztasche oder eine sonstige passende, das mu├č ich mir noch ansehen, glaube aber: ich hab nix zum reintun – au├čer ev Reserveschl├Ąuche; nur, falls ich die Enduror├Ąder an die Sumo drantu’, brauch ich die wieder nicht, weil dann unter den Stoppeln Tubliss steckt … die Karte/n und der Fokussi stecken griffbereit in einem ‘Tankrucksack’SelbstKonstrukt aus einer weitgehend wasserdichten Zusatztasche von Kriega, einem Gummistropp und 4 Schl├╝sselringen – ein jahrelang in der Praxis erfolgreich bew├Ąhrtes System … ­čśë
        Alles in allem habe ich etwa 15 kg Mehrgewicht im Urlaub – das d├╝rfte etwa so viel sein, als alleine schon ein Koffer eines Dreikoffertypen wiegt – und das schl├Ągt sich 1:1 auf den verf├╝gbaren Fahrspa├č nieder, wenn man die Wohnmotorradmobile mit der doppelten PS- und Hubraumzahl reihenweise gnadenlos herbrennt, auch in schnelleren Kurven (diese gemeine Freude w├╝rde mir schon ein bi├čchen abgehen mit nur etwa 30PS) … ;-);-);-) – Zum Teil mache ich Gewicht gut, indem ich leichtere MX-Kleidung (im S├╝den) nehme als es der Schwabenleder-Einteiler ist: der hat alleine immerhin 6 Kilo … ­čśë – aber nat├╝rlich h├Ątte ich am Liebsten auch die Flossen und Schnorchel samt Brille mit – wenn ich unbedingt mehr Komfort haben mu├č, nehme ich halt den K├Ąmpa und gehe vom Zentrum aus strahlenf├Ârmig auf Jagd – dann reicht (mir) sogar blo├č ein Rucksack und die Werkzeugtasche als bepackbares Zusatzvolumen… auf keinen Fall vergewaltige ich die Sumoduro. Und aufgebl├Ąhte Pseudo-Enduros w├╝rde ich am Liebsten nichtmal ansehen m├╝ssen, das tut einfach nur weh …

      • Jetzt hab ich’s: Du kriegst vllt eine SWM SuperDual, falls sie Euro4 einmal schaffen sollte – obwohl: leicht is die ja auch nicht – aber gel├Ąndegeeigneter als die Versys und Triumph zusammengenommen …
        http://swm-motorrad.de/modelle/on-road/superdual.html

Leave a Reply

© 2019 Versya

Theme by Anders NorenUp ↑